Über  200  Jahre  Schmiede  Hill  in  Tiefenort


In den kirchlichen Aufzeichnungen zur Chronik von Tiefenort gibt es die erste Erwähnung
einer Huf- und Waffenschmiede von Christoph Hill im  Jahre 1805

Der Standort der Werkstatt wechselte in dieser Zeit, sie blieb aber immer ein Familienbetrieb

Vor 1892 war die Schmiede in der Jüdengasse 40, bis zum Jahr 1988 im Heiligkreuz 7


Nach dem Neubau einer Werkstatt im Heiligkreuz 14 durch Norbert Hill und Werner Krug

wird das Unternehmen nun bereits in der 7. Generation von

Thomas und Stefan Hill geführt

 

 


Chronik

 

Christoph Hill
Gevatter von


Johann Christoph Hill

Sohn Wilhelm Hill

Sohn Heinrich Hill


Sohn Wilhelm Hill

Sohn Norbert Hill

Neffe Werner Krug
 


Sohn Thomas Hill

Sohn Stefan Hill                              

Jüdengasse 40
Huf- und Waffenschmied 1805


geb. 1816

geb. 1841

geb. 1869 
Schmiede Heiligkreuz 7 ab 1892

geb. 1898

geb. 1942

geb. 1927
Schmiede Heiligkreuz 14 ab 1988


geb. 1965


geb. 1971
 
 
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Schmiedebetrieb T. & S. Hill GbR